Handball Ball weiß blass 2016

Herren1: SKG verliert „Schlüsselspiel“

Am vergangenen Sonntag ging es für die 1. Mannschaft der SKG Roßdorf gegen den Nachbarn aus Groß-Bieberau/Modau. Man hatte sich viel vorgenommen und in der Faschingspause viel trainiert, um nun endlich die lang ersehnte Wende einzuleiten und doch noch den Klassenerhalt zu schaffen. Dieses Spiel war ein „Schlüsselspiel“, konnte man doch mit einem Sieg bis auf 2 Punkte an Gelnhausen heranrücken, die man am kommenden Wochenende in eigener Halle empfängt. Die Vorzeichen waren jedoch nicht optimal, da Trainer Klein auf Stelzer, Metzen, Laub und Reitz verzichten musste.

In den ersten Minuten entwickelte sich ein Spiel, das auf beiden Seiten ohne Abwehr- und Torhüterleistung geführt wurde, sodass es nach zehn Minuten bereits 11:9 für die Gastgeber stand. Die Zuschauer kommentierten bereits erheitert, dass das Spiel vermutlich 60:60 enden wird. In dieser Phase bekam man vor allem den starken Moritz Kaczmarek nicht in den Griff, der sechs der ersten sieben Tore für Bieberau erzielte. In der Folgezeit konnte man sich in der Deckung etwas stabilisieren, jedoch gelang es nicht den Rückstand zu verkürzen, sodass man mit 17:15 in die Halbzeit ging.

Auch die zweite Halbzeit verlief sehr ausgeglichen, Bieberau konnte sich nicht entscheidend absetzen und die SKG konnte in der 39. Spielminute durch den neuen Rückraumspieler Adrian Schild ausgleichen. Nun hofften die zahlreichen SKG-Anhänger in der Halle darauf, dass das Spiel kippen würde und die SKG am Ende mit 2 Punkten die Heimreise antritt. Allerdings wurden in den nächsten Minuten erneut zu viele Fehler gemacht und man scheiterte zu oft am stärker werdenden Bieberauer Torhüter, sodass die Gastgeber wieder davon ziehen konnten und am Ende mit 32:28 gewannen.

Spieler der SKG:

Weih, Müller, Seitel, Schöber 2/1, Pfeiffer 5/2, Esser 1, Beier, Pullmann, Bickert 2, Schild 6, Lang, Wittig, Schmid 8, Schattschneider 4