Handball Ball weiß blass 2016

Geschlossene Mannschaftsleistung sorgt für beste Saisonleistung

Große Erleichterung herrschte bei Spielern, Trainern und Zuschauern nach dem wichtigen Heimsieg gegen Gelnhausen. Gelnhausen hatte vor der Partie 5 Punkte Vorsprung auf die SKG und es war klar, dass wenn es wieder eine Niederlage geben würde, man dieses Team in der Tabelle wohl nicht mehr einholen könnte, wodurch die Chancen auf den Klassenerhalt weiter gesunken wären.

Angesichts dieser Brisanz gingen die Gastgeber hochmotiviert und fokussiert in das Spiel. Von der ersten Minute an wurde heftig um jeden Meter Raum auf dem Feld gekämpft, sodass sich eine enge Partie entwickelte – nach zehn Minuten stand es 5:5. In den folgenden Minuten steigerte sich die SKG nochmals in der Deckung und Dennis Stelzer glänzte mit einigen Flugeinlagen, sodass man sich über 10:8 (17. Spielminute) bis zur Halbzeit auf 18:12 absetzen konnte.

In der Halbzeitansprache wurde nochmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Spiel noch lange nicht gewonnen sei und man in der zweiten Hälfte genauso konzentriert und engagiert zu Werke gehen müsse, um die zwei Punkte in Roßdorf zu behalten. Diese Marschroute konnte eindrucksvoll umgesetzt werden – das Tempo wurde hochgehalten, die Wurfchancen sicher verwertet, kämpferisch verteidigt und Torhüter Stelzer hielt seine Quote weiterhin hoch. Trotz verschiedener Deckungssysteme der Gäste geriet der Roßdörfer Angriff nicht ins Stocken und die Rückraumachse Schöber, Schmid, Reitz konnte endlich wieder geschlossen an ihre starken Leistungen der Vorsaison anknüpfen. Mitte der zweiten Hälfte führte man mit 10 Toren (28:18) und ließ auch im weiteren Spielverlauf nicht locker, sodass man am Ende mit 37:23 völlig verdient als Sieger vom Platz ging und die zahlreichen Zuschauer endlich wieder einen Grund zum Feiern hatten.

Nachdem sich die erste Euphorie nach dem Spiel gelegt hatte, erinnerte Kapitän Oli Bickert daran, dass es auch für dieses Spiel „nur“ zwei Punkte gibt und das es daher immer noch einen großen Rückstand aufzuholen gilt und dies nur gelingt, wenn in den nächsten Wochen hart dafür gearbeitet wird und noch einige Spiele gewonnen werden. Am nächsten Wochenende wartet dann wohl die schwerste Aufgabe der Saison auf das Team um die Trainer Klein/Mittelstädter – das Auswärtsspiel beim souveränen Tabellenführer Babenhausen.

Spieler der SKG: Stelzer, Weih, Seitel, Schöber 5, Esser 2, Beier, Pullmann 4, Bickert 4/1, N. Metzen, Lang 1, Reitz 9, Schmid 5, Schattschneider 2