Handball Ball weiß blass 2016

H2 | SKG Roßdorf II – TV Lampertheim 10:14 (17:29)

Roßdorfs Zwodd kann Negativserie nicht stoppen.

Vergangenen Sonnabend bestritt die „White Force“ ihr Heimspiel gegen den TV aus Lampertheim. Das Endergebnis vertuscht die gute Anfangsphase der Hausherren, als sich der Spielstand recht ausgeglichen entwickelte. Auch die fünf Tore Rückstand beim 7:12 brachten nicht die befürchtete Vorentscheidung. Direkt nach dem Seitenwechsel verkürzte Roßdorf auf 11:14. Die Abwehrreihe zeigt sich durchaus verbessert im Vergleich zur Vorwoche (Auswärtsspiel in Langen). Hingegen wurden die Probleme in der Offensive aufgedeckt. Einerseits wurden zu viele freie Chancen liegen gelassen, andererseits war auch die Anzahl unvorbereiteter Abschlüsse zu hoch.

Das machte sich nochmal besonders ab jenem 11:14 bemerkbar, als sich der TVL zu einem fixen Zwischenspurt aufmachte und auf 12:22 erhöhte. Eine Wendung des Spiels war jetzt nicht mehr absehbar, dazu verfügten die Roßdörfer wie in den letzten Wochen ohnehin über eine zu dünne Personaldecke. Nach sechzig Minuten lautete der Endstand 17:29.

Spielverlauf: 5:5, 7:12, 10:14 // 12:22, 17:29
Strafminuten: SKG 4min – TVL 6min
Siebenmeter: SKG 1/3 – TVL 3/4

Aufgebot: Jan Metzen und Andreas Heil (im Tor), Nils Metzen (3/1), Sven Mittelstädter (1), Peter Hartmann, Felix Scheibl (1), Timo Wüstendörfer (2), Jonas Diehl (3), Christian Macho (2), Bernd Breitmeier (4) und Domink Perlinger (1). Trainer: Dieter Petermann