Handball Ball weiß blass 2016

Roßdorf schafft im Derby gegen Pfungstadt den dritten Sieg in Folge

Am vergangenen Wochenende ging es für die weiterhin akut abstiegsbedrohte Erste Herrenmannschaft der SKG Roßdorf zum schweren Auswärtsspiel nach Pfungstadt. Pfungstadt spielt bisher eine starke Runde und befindet sich im oberen Drittel der Tabelle. Nach den erfolgreichen Spielen in den letzten Wochen ist die Hoffnung bei Spielern und Zuschauern groß, dass es am Ende dennoch für den Klassenerhalt reichen wird. Daher reisten auch zu diesem Spiel wieder zahlreiche SKG-Anhänger mit, die die Mannschaft über die gesamten 60 Minuten lautstark nach vorne peitschten – mit Erfolg.

Von Beginn an fand man gut in die Partie und führte schnell mit 2:0 durch die Tore von Reitz und Schöber. Pfungstadt kam jedoch in den Folgeminuten besser ins Spiel und konnte in der 5. Spielminute zum 3:3 ausgleichen. Doch die hochmotivierten SKG-Spieler konnten direkt wieder ein paar Prozent draufpacken und sich so wieder auf drei Tore absetzen. Diesen Vorsprung konnte man bis zur Pause kontinuierlich ausbauen, sodass es zur Halbzeit 19:13 stand. Die Garanten für diese deutliche Führung waren die starke Deckung vor dem wieder überragenden Dennis Stelzer sowie die auf viele Schultern verteilte Angriffsleistung.

In der Halbzeitpause hieß es dann erstmal kurz durchschnaufen und sich dann wieder voll auf die zweite Hälfte zu fokussieren, um die Gastgeber bloß nicht wieder rankommen zu lassen. Pfungstadts Trainer wechselte in der Halbzeit den Torhüter und stellte zudem die Abwehr offensiver ein. Dadurch konnten sie zu Beginn der zweiten Hälfte einige Angriffe abwehren und durch schnelle Gegenstöße zum Erfolg kommen. In der 39. Spielminute erzielte Pfungstadt den Anschlusstreffer zum 20:23 und so manch einer in der Halle bekam wohl schon Angst, dass es nun nochmal ein unnötig enges Spiel werden würde. Doch das Team um Trainer Klein zeigte keine Nerven und setzte Pfungstadt wieder stärker unter Druck, sodass man bis zur 45. Minute wieder auf 28:22 davon zog. Diesen Vorsprung konnte man teilweise auf neun Tore ausbauen, am Ende zeigte die Anzeigetafel einen verdienten 37:30 Sieg an und Spieler sowie Zuschauer feierten den Derbysieg.

Am kommenden Osterwochenende ist spielfrei und danach geht es in die beiden entscheidenden Partien gegen Obernburg und den Nachbarn aus Reinheim.

Spieler der SKG: Weih, Stelzer, Seitel 2, Schöber 4, Pfeiffer 7/4, Schild 3, Pullmann 3, Bickert 1, Laub, Lang, Reitz 7, Wittig, Schmid 7, Schattschneider 3