Handball Ball weiß blass 2016

Dritte Niederlage in Folge für die Damen Nach einem spielfreien Wochenende sowie intensiven Trainingseinheiten gingen die Damen am Sonntagmittag motiviert und fit in die Partie gegen die neuen Gegner aus Heppenheim. Man wollte nach dem bislang einzigen Sieg beim ersten Saisonspiel endlich wieder zwei Punkte holen. Leider startete man holprig ins Spiel, sodass die Gegner sich gleich zu Beginn mit 4:1 absetzen konnten. Dieser Abstand begleitete die Roßdörferinnen dann auch die nächsten 50 Minuten. Zwar kam man über 4:5 und 6:7 in der ersten Halbzeit immer wieder ran, schaffte es aber nie ein Unentschieden zu erzielen. In die Pause ging man mit 6:8.

Mit motivierenden Worten und Anregungen für die zweite Spielzeit konnte man für kurze Zeit zeigen, dass ein Sieg realisistsch ist. Fortwährend knapp von 8:9 bis 13:14 schaffte man es aber auch nun nicht, dieses eine letzte Tor zu erzielen. Die Heppenheimer Damen konnten sich immer wieder mit zwei Toren mehr absetzen und nutzen in den letzten drei Minuten ihre Chancen besser als die Roßdörfer, sodass das Spiel 14:17 zu Ende ging. Eine grandiose Leistung lieferte heute Lisa F. im Tor, die mehrere 7m für sich entschied und das Torverhältnis so gering hielt. Eine Info für die Handballerinas: Ebenso hervorzuheben, ist das zweite 7m-Tor (rechtsunten) von Julchen. Wie immer ist die Devise: Mehr als 20 Tore reichen in dieser Liga für einen Sieg! Mit so wenigen Toren gewinnt man kein Spiel. Nun heißt es weiter im Training Gas geben, konzentriert bleiben, Fehler verringern und Chancen besser nutzen - Kopf hoch und motiviert bleiben!