Handball Ball weiß blass 2016

Erste Vorbereitungsphase mit dem Turnier in Kirch-Brombach erfolgreich Abgeschlossen

Seit Rundenende im März, hat die neu formierte mJ-E auf sehr vielseitige Weise trainiert, um sich als Team zu formen und zu einer Einheit zu finden. Mit einem Vorbereitungsspiel gegen Weiterstadt haben sie sich auf das Orientierungsturnier eingespielt. Trotz der geringen Vorbereitungszeit, als Team zusammen zu trainieren, konnten sich die Jungs für die Bezirksliga B qualifizieren. Aus Sicht der Trainer die Ideale Voraussetzung, um mit der Mannschaft zu arbeiten, allen gleichermaßen Einsatz zu gewährleisten und die Jungs als Team noch ein Stück näher zusammenwachsen zu lassen.
In den darauffolgenden Trainingszeiten galt nicht primär dem Handballspielen, sondern sich vielseitig zu entfalten, einzelne Stärken heraus zu kitzeln und vor allem viel Spaß zu haben. Mit der Einheit Goalcha, einer Art Street Handball, hatten wir einen guten lizensierten Trainer (Oliver Lücke) zur Hand. Hierbei lernten wir vor allem, uns läuferisch den Ball zu erarbeiten, da man mit dem weichen Ball nicht prellen kann. Die Handballregeln wurden auch vereinfacht und es kam ein sehr laufbetontes, schnelles Spiel heraus.
Ein herzlichen Dank auch an unsere Leichtathletiktrainerin Steffi Auer, die uns in einer Trainingseinheit betreut hatte. Bei ihr stand primär Schnelligkeit und Kurzsprints im Focus. Die Kinder hatten sehr viel Spaß und freuen sich auch schon auf ein Wiederholungstraining .
In Darmstadt trafen wir uns und machten unsere erste Erfahrung im Beach-Handballspielen. Auf dem Feld der Größe eines Volleyballfeldes, wurde ohne Schuhe im Sand und natürlich wieder ohne prellen gespielt. Das Zusammenspiel wurde hier wieder gefördert und konditionell kamen die Jungs an ihre Grenzen. Letztendlich war aber der Spaßfaktor dabei enorm hoch, da man sich so richtig in den Sand fallen lassen konnte ohne sich weh zu tun.

Mit den Fußballern aus Gundernhausen fanden wir einen weiteren Trainingspartner, mit dem wir mit sehr viel Spaß trainieren konnten. Zuerst kamen die Fußballer nach Roßdorf in die Halle. Nachdem wir ein paar Handballregeln erklärt hatten, spielten wir in 3 gemischten Teams jeweils gegeneinander Handball. Die Jungs lernten sich sehr schnell auf dem Spielfeld als Team zu organisieren und die Fußballer bewiesen uns, dass auch sie gut mit dem Handball umgehen können. Am darauffolgenden Tag besuchten wir die Fußballer in ihrer Trainingseinheit. Diesmal wurde aber Fußball gespielt und auch hierbei sah man sehr schöne Aktionen der Handballer. Toll zu sehen, dass auch Sportartübergreifend ein Training möglich ist und sich die Jungs von Anfang an sehr gut verstanden. Vielen Dank auch an Tobias Streit, damit wir zusammen trainieren konnten!
Nach den unterschiedlichsten Trainingseinheiten stand nun wieder Handball im Vordergrund. Zuerst absolvierten wir gegen Groß-Umstadt ein Freundschaftsspiel. Auch hier, Danke für die Organisation, dass wir zu euch kommen konnten. Unser Focus stand vor allem in der Defensive. Beim 6:6 sollten die Jungs offensiv mannbezogen decken. Die Zuordnung sollte nach einem Ballverlust eingehalten werden und jeder musste möglichst schnell wieder seinen Angriffsspieler decken. Der Angriff wurde genutzt um mit möglichst kurze Passstationen den Ball nach vorne zu tragen und den besser stehenden Mann vor dem Tor anzuspielen. Teilweise konnte es schon ganz gut umgesetzt werden, doch die groß gewachsenen Spieler nutzten oft unsere Unsicherheit und netzten immer wieder den Ball bei uns ein.
Im Spiel gegen unsere eigene m-JD 2 klappte das Abwehrverhalten über weite Strecken sehr gut. Hierbei konnte man eine klare Verbesserung sehen, sich schneller seinem Gegner zuzuordnen und das Anspiel zu verhindern. Wiederholt konnten wir dem älteren Jahrgang den Ball abluchsen und einnetzten. Klar war aber auch, wenn wir einen Schritt zu langsam waren, dass wir den Gegner ziehen lassen mussten. In diesem Spiel war auch zu sehen, dass wir selbst den körperlich überlegenen Paroli bieten können und zukünftig etwas mutiger sein dürfen.
Zum Abschluss der ersten Vorbereitungsphase fuhren die Jungs in den Odenwald nach Kirch-Brombach auf ein Feldturnier. Trotz eines Rumpfkaders, erreichte das Team einen beachtlich guten 4. Platz. Danke an Philip von den Minis, der sein erstes Spiel bei den „großen“ mitmachen durfte. Er hat sich prima und mit guter Leistung in die Mannschaft eingefügt. In unserer Gruppe mit JSG Odenwald, HSG Rodenstein und JSG Gr.-Umstadt unterlagen wir lediglich dem starken Gegner Gr.-Umstadt. Im Platzierungsspiel mussten wir nochmal alle Kräfte mobilisieren. Trotz allem unterlagen wir der JSG Urberach und erkämpften uns aber einen guten 4. Platz. Danke für die Unterstützung von Inge und den Eltern, da Yvonne erstmalig die Truppe alleine anführen musste.
Nun heißt es mit ein paar lockeren Trainingseinheiten in die lange Sommerpause gehen. Vielleicht findet bei gutem Wetter, der ein oder andere den Weg ins Schwimmbad um dort kleine Trainingseinheiten unter freiem Himmel zu absolvieren.
Nach den Sommerferien startet dann die 2. Vorbereitungsphase mit dem Vereinsturnier in Nieder-Eschbach und anschließend in Dieburg bevor die Runde Mitte September beginnt.
Trainer und Spieler bedanken sich bei allen Unterstützern, vor allem den Eltern und den Gasttrainern, die Woche für Woche bereit sind, ihre Zeit zu opfern, um den Jungs den Spaß am Handball zu ermöglichen.

Ben, Hannes, Robin, Ole, Max, Jonathan, Marius, Lucas, Tibor, Taylor, Devin, Noah, Johannes, Benjamin, Marc, Felix und Simon mit den Trainern Yvonne und Sabine

Kirch Brombach 2019

Am Sonntag den 16.Juni machten sich viele Mama´s und Papa´s mit ihren Kindern auf den Weg in den Odenwald zum Schmucker-Cup in Kirch-Brombach.
Schon in den letzten beiden Jahren fuhren wir mit zwei oder drei Minimannschaften zu diesem gut organisierten Turnier.
Auch diesmal hatte der Wettergott ein Nachsehen und pünktlich zum Turnierbeginn hörte es auf zu regnen.
Die Mädels spielten in der Anfänger-Gruppe und die Jung´s bei den Mini 1 Mannschaften.
Zuerst mussten sich alle Spieler/innen an das große Feld und an den Rasen gewöhnen. Doch nach dem zweiten Spiel konnte man doch schon erkennen, dass wir im Training das Passen und Fangen geübt haben. Auf das Prellen zu verzichten war für einige schwierig. Doch spätestens nach dem dritten Spiel hatte fast jeder verstanden, dass man mit zweimal Prellen und dann abgeben sich viele Torchancen erspielte.
Am Ende hatten alle Spaß und es gab wieder Medaillen für alle Kinder.
Mit einem Handball-Zick –Handball – Zack verabschiedeten sich die Minis bis zum nächsten Jahr.

Mini-Mädchen:
Marla, Sophia, Sofia, Emmi, Enna, Linda und das erste mal dabei Pia.

Mini-Jungen: Philipp, Jakob, Jannik, Lukas, Elias, Robin und das erste mal dabei:
Paul, Max, Luca und Hasan.

 

Weibliche B-Jugend qualifiziert sich für die Landesliga!

Schon gegen Ende der abgelaufenen Runde haben sich die Blicke vom Trainerteam und Mannschaft auf die Vorqualifikationsphase gerichtet. Mit dem Überstehen beim ersten Turnier, hielt man sich weiter die Chance offen, sich einem deutlich höheren Leistungsniveau zu stellen. 

Die Mädels haben sich  somit in der erweiterten Runde, in der vier weitere Teams aus den anderen Bezirken zu Gast waren, für kommende Spielrunde für die bezirksübergreifende Spielrunde in der Landesliga qualifiziert und gehören somit zu den besten 16 Teams Hessens.

Wir gratulieren dem Team und dem Trainergespann um Anne-Kathrin Rauch und Timo Wüstendörfer für diese Leistung!

Trainingsspiel SKG Rossdorf gegen Maintal 05.06.2019

  1. 10 Min: 4:3
  2. 10 Min: 4:1
  3. 10 Min: 4:7

Am Mittwoch, dem 05.06.2019, machten wir uns auf nach Maintal zu unserem zweiten Vorbereitungsspiel für die kommende Saison. Maintal spielt in der kommenden Runde in der Bezirksoberliga, also eine Klasse höher wie unsere Mannschaft.

Aufgrund des heißen Wetters entschieden wir uns nur 3 mal 10 Minuten zu spielen.

In den ersten 10 Minuten war es ein erstes abtasten beider Mannschaften und unsere Abwehr hat sich noch nicht gut gegen die gegnerische Mannschaft aufgestellt. Wir haben zu defensiv gestanden und der Gegner konnte mit Doppelpässen zu einfachen Torchancen kommen, die unser Torhüter sehr gut parieren konnte.

Im Angriff haben wir am Anfang zu überhastet abgeschlossen und uns zu wenig ohne Ball bewegt. Das wurde aber im laufe des Spiels immer besser und so konnten wir sehr schön heraus gespielte Tore erzielen.

In der zweiten Hälfte stand unsere Abwehr sehr gut und wir haben nur 1 Tor zu gelassen. Im Angriff haben wir so weiter gemacht wie wir die HZ davor aufgehört haben aber diesmal war das Glück nicht auf unserer Seite und wir hatten sehr viele technische Fehler und Pfosten und Latten Treffer.

In der letzten Halbzeit war die Konzentration leider etwas verloren gegangen, somit stand unsere Abwehr nicht gut und wir haben keinen Zugriff mehr bekommen.

Wir konnten bei dem Spiel viel durchwechseln und alle Spieler auf vielen verschiedenen Positionen einsetzen.

Orientierungsturnier der mJE in Erbach

Am Muttertags Sonntag nach nur 2 Wochen Vorbereitung, fuhr die mJ-E nach Erbach/ Heppenheim zu ihrer ersten großen Bewährungsprobe. Allen mitgereisten Mamas ein herzlichen Dank, dass ihr an eurem besonderen Tag eure Mutterrolle voll ausgefüllt habt und eure Kinder bei dem Turnier unterstützt habt. Natürlich aber auch Danke den mitgereisten Papas, welchen ihren Frauen zu Hause einen ruhigen Mittag bescheren konnten https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/t7f/1/16/1f60a.png")">? .

Weiterlesen ...

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung