Handball Ball weiß blass 2016

Die Handballer der MSG Roßdorf/Reinheim, der SKG Roßdorf Abtl. Handball und des @tv_1888_reinheim_e.v wünschen allen Freunden des Handballs ein schönes und geruhsames Weihnachtsfest wo immer ihr es auch feiert. Genießt die Tage im Kreise eurer Lieben und vor allem - bleibt gesund!
Handball Zick, Handball Zack!
Weihnachten 2020 HP SKG
 
Liebe Handballgemeinde,
 
Freunde des Handballs in Roßdorf und Reinheim, ein weiteres nicht ganz einfaches Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Die Pandemie hat uns leider wieder voll im Griff, was sich durch verschiedene Spielverschiebungen bei den Aktiven, der Jugend und im täglichen Leben bemerkbar macht. Dank unserer Hygienekonzepte (die wir immer wieder zeitnah anpassen müssen) konnten wir immerhin unsere Heimspiele vor Zuschauern beschreiten, was uns und den Mannschaften sicherlich gut tat, auch wenn nicht immer alle Spiele von Erfolg gekrönt waren. Leider mussten wir auch in diesem Jahr auf die eine oder andere Veranstaltung aus bekannten  Gründen verzichten, was sich auch finanziell bemerkbar machte.  Trotzdem konnten wir unser Heimspielheft und die Social Media Plattformen mit viel Handballleben in Form von Bildern, Comics, Videos und Storys füllen. Wir sind dankbar, dass uns trotz der schwierigen Lage, diese Möglichkeit der Kommunikation und Darstellung nach Außen gegeben ist  und hoffen, dass wir Euch auch in den letzten Monaten gut informiert und unterhalten haben.
Das Team Öffentlichkeitsarbeit, sowie unsere beiden Hauptvereine, die SKG Roßdorf Abtl. Handball und der TV88 Reinheim wünschen allen Freunden unseres geliebten Handballsports ein schönes und geruhsames Weihnachtsfest.  Genießt die Zeit mit eurer Familie oder soweit möglich, auch mit Freunden.
Bleibt vor allem gesund, nutzt die Test- und  Impfangebote in unserer Umgebung und helft mit, die nächste Welle der Pandemie in Zaum zu halten.
Handball Zick, Handball Zack
 
 
Erfolgreiches Spiel zum Jahresabschluss
 
mJ-D gg. JSG Zwingenberg/Alsbach (HZ 11:7) Endstand 20:14
Zum letzten Spiel der SKG in diesem Jahr traten die Jungs der m-JD vor heimisches Publikum gegen die JSG Zwingenberg/Albach an. Trotz der erneuten späten Anwurf Zeit, waren die Kids hoch konzentriert und von Anfang an im Spiel. Aufbauend auf einer guten Abwehr wurde der Gegner unter Druck gesetzt und zu Passfehlern gezwungen. Trotzdem tauchte Zwing. /Alsb. immer wieder durch viel Laufbereitschaft frei vor unserem Tor auf. Erst nach einem Timeout gegen Ende der 1. Halbzeit konnten wir uns deutlich von 7:7 auf den Halbzeitstand 11:7 absetzten. Halbzeit 2. wurde von unserem starken Abwehrmittelblock geprägt, die ein gutes 1:1 Abwehrverhalten zeigten. Setzte sich doch der Gegner einmal durch, wurden sofort ausgeholfen. Vorne ging man mit Willen und Druck aufs Tor und konnte sich somit einige Torchancen erarbeiten.  Vor allem war das Zusammenspiel mit dem Kreisspieler gut und ließ sich damit nicht mehr den Sieg 20:14 nehmen.
Im Anschluss gab es noch einen kurzen Jahresabschluss, wobei einige Geschenke verteilt wurden. Vielen Dank an den Förderverein, der uns die T-Shirts gesponsort hat. Auch vielen Dank von uns Trainern an alle Kinder und Eltern für das schöne Geschenk und das wir uns immer 100%tig auf euch verlassen können. Wir wünschen allen besinnliche Weihnachtsfeiertage, einen guten Start ins Jahr 2022 und vor allem bleibt gesund!!!
 
Ein Bärenstarkes Team: Felix, Hannes, Ole, Johannes, Simon, Robin, Marc, Ben, Noah, Max, Marius und Leon
 
Weihnachtsfeier der weiblichen B-Jugend
 
Anfang der Woche hatte die weibliche B-Jugend ihre Weihnachtsfeier in Form eines lockeren Trainings. Zum Abschluss bestellten wir Pizza und wichtelten. Ein sehr süßes & kuscheliges Wichtelgeschenk bekam Denis von einer Spielerin geschenkt. Besonderer Dank gilt dem Handball Förderverein Roßdorf für die Kempa-Shirts, welche der Mannschaft geschenkt wurden. Die Mädels haben sich hierüber sehr gefreut. Wir, die Trainer, möchten uns zudem nochmals bei unserer Mannschaft und vor allem auch den Eltern unserer Spielerinnen für das unerwartete Weihnachtsgeschenk bedanken. Wir waren sehr gerührt und freuen uns auf den entspannten Tag im Palmenparadies Sinsheim. Nun blicken wir entspannt einigen trainingsfreien Tagen, welche sicherlich auch als Regeneration genutzt werden, entgegen.
 
Die mJC verabschiedet sich mit einer Niederlage in die Weihnachtspause
 
mJC SKG Roßdorf – JSG Erfelden 22:32 (12:15)
Am vergangen Sonntag hatten die mJC die JSG Erfelden zu Gast. Wir wussten das uns mit Erfelden ein Gegner mit zwei sehr starken RL und RR Spielern erwartet. Trotzdem wollten wir von beginn an zeigen das wir auch mit Erfelden mithalten können. Und so legte unsere mJC auch los wie die Feuerwehr und nach 10 Minuten stand es 8:3 für Roßdorf. Danach häuften sich Abspielfehler im Angriff und der Gegner konnte Tor für Tor aufholen. Auch die körperliche Überlegenheit der beiden Halbspieler machte sich immer mehr bemerkbar. So stand es zur Halbzeit 12:15 für den Gast. Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor im Angriff mehr Bewegung zu machen und in der Abwehr die beiden Halbspieler noch mehr unter Druck zu setzen. Beim Stand von 15:16 gelang es dem Gegner aber wieder seine körperliche Überlegenheit zu nutzen und Erfelden zog schnell auf 17:25 davon. Sehr positiv war, dass die Jungs bis zum Schluss gekämpft und als Team zusammengespielt haben. Jetzt heißt es Mund abwischen und im Januar wieder angreifen. Im Anschluss an das Spiel fand unsere interne Weihnachtsfeier, unter Corona-Bedingungen, im freien statt. Es gab ganz viel Geschenke, Tee und Muffins.Vielen Dank an den HFR für die tollen T-Shirts. Vielen Dank auch an unsere Sponsoren Eiscafe Rimini und Edeka Ercan in Roßdorf für die neuen Trikots. Ein großes Dankeschön geht auch von uns an alle Ehrenamtlichen Helfer, Betreuer, Zeitnehmer, Schiedsrichter, Hallenwarte, Eltern und Zuschauer die uns in diesem Jahr super unterstützt haben.
Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Eure männliche C-Jugend

Weibliche B-Jugend mit positiver Bilanz in die Winterpause

Heute stand das letzte Spiel vor der Winterpause auf dem Spielplan. Man war zu Gast bei der HSG Weiters./Braunsh./Worf. Der Plan war das Jahr vernünftig zu beenden und im besten Fall auch zwei Punkte mitzunehmen.

Das gestaltete sich aber etwas schwieriger als erhofft. Unsere Mädels starteten nicht gut in das Match und produzierten einen Fehler nach dem anderen. Auch die Einstellung passte weder in der Abwehr noch im Angriff. Dadurch musste man mit einem Tor Rückstand in die Kabine. Auch die klare Ansprache brachte nicht die erhoffte Besserung.

Die Einstellung änderte sich erst nach einer roten Karte gegen eine unserer Spielerinnen. Diese Entscheidung hat dazu geführt, dass unsere Mädels nun begannen, mit dem nötigen Biss zu agieren, den man braucht, um auch schlechte Spiele zu gewinnen. 36 Sekunden vor Spielende, bei einem Stand von 15:15 Toren und in Unterzahl, wurde die letzte Auszeit unserer Mannschaft gezogen. Jeder wusste was jetzt zu tun ist. Acht Sekunden vor Schluss übernahm Gina auf rechts außen mutig die Verantwortung – da war sicher auch noch eine kleine Rechnung offen – und setzte sich gegen ihre Verteidigerin durch. Aus schwierigem Winkel traf sie zum Endstand von 16:15 Toren und brachte die nächsten Punkte nach Hause.

Als Trainerteam sind wir bestimmt nicht begeistert von der handballerischen Leistung heute, dafür aber umso mehr vom Kampfgeist und Herz dieser genialen Mannschaft!

Letztes Training der Mini Mädchen

Am 15.12 absolvierten wir unser letztes Training für dieses Jahr. Wir wollten nochmal ein bisschen auf die handballerischen Fähigkeiten eingehen und haben den Hanniball-Pass des DHB gemacht. Dabei musste jedes Mädchen fünf Aufgaben durchführen und es wurden Punkte vergeben. Alle konnten zeigen, dass sie im letzten halben Jahr einiges gelernt haben. Es freut uns zu sehen, dass die Mädels mir Ehrgeiz und Spaß an jede Aufgabe gehen.

Zum Abschluss gab es T Shirts vom Handballförderferein und dem Vorstand der Abteilung Handball. Wir haben uns alle sehr gefreut. Vielen Dank dafür!

Wir wünschen allen schöne Weihnachten und einen guten und gesunden Start ins neue Jahr.

Handball zick, Handball zack

Mini Abschluss 2021

Am 11.12.2021 traf man sich in der Zahlwaldhalle um gemeinsam Abschied vom Training- Spielbetrieb zu nehmen.

Durch die Corona-Krise geprägt geht jetzt wieder ein Jahr zu Ende und wir hoffen, dass wir im Januar wieder starten dürfen.

Die Jungs hatten 7 Turniere und konnten dadurch viel Spielpraxis sammeln. Jeder hat viel dazugelernt und vor allem haben sich alle gegenseitig ausgeholfen, wenn die Minis 2 zu wenige waren haben die Jungs aus 1 ausgeholfen und auch umgekehrt.

Über den großen Eifer im Training freuen sich die Trainer. Das Spiel des Jahres ist aber immer noch Zombie, da hat sich nichts geändert. Phil, Gina und Inge begrüßten am Samstag alle Minis mit ihren Geschwistern und Eltern. Nach der „Passkontrolle“ konnte es losgehen. Umziehen und Aufwärmen. Um Verletzungen vorzubeugen wärmte Phil die Eltern auf, Gina kümmerte sich um die Minis mit Geschwistern. Dann durften unsere Minis in einem kleinen Spiel zeigen was sie schon gelernt hatten. Bei dem Eltern-Kind-Spiel wurden die Familien in eine Gruppe gesteckt, damit die Rivalität möglichst vermieden wurde. Die Mamas und Papas machten ihre Sache nicht schlecht. Mit viel Spaß waren alle Sportler dabei, die Zeit verging wie im Flug und der Schlusspfiff kam viel zu früh. Anschließend bot das mitgebrachte Büffet viele Köstlichkeiten und Inge hielt noch eine Laudation auf die Mannschaft.

Jeder Mini-Spieler erhielt ein T-Shirt mit seinem Namen, die vom Handball-

Förderverein gespendet wurden. Danke dafür.

Die gemeinsamen Stunden gingen schnell Ende und man war sich einig: „Wiederholung gewünscht“.

Wir wünschen allen Familien frohe Weihnachtsfeiertage und ein gesundes Jahr 2022

Phil Gina & Inge

Vorweihnachtlicher Erfolg

JSG Crumstadt/Goddelau : weibliche Jugend C

Ergebnis: 25:29 (13:15)

Im letzten Spiel des Jahres legten die Roßdörfer Mädels los wie die Feuerwehr und gingen mit 4:0 in Führung. Die Abwehr war beweglich und konnte den körperlich überlegenen Gegnerinnen sehr gut Paroli bieten. Im Tor stand ruhig und sicher Sophie, Die Crumstadt/Goddelauerinnen wurden zu Fehler gezwungen und die Bälle dann sicher im Tor untergebracht. Im Angriff zeigten sich die Mädchen sicher und konsequent im Abschluss. In der Halbzeit hatten die Trainer nicht viel zu meckern. Aus der Halbzeitpause kam allerdings die gegnerische Mannschaft besser ins Spiel und holten den 2-Torevorsprung auf. Es gelang ihnen aber nie, in Führung zu gehen. Mit viel Kampfgeist und Entschlossenheit konnten wir wieder in Front gehen.

Es war nicht das beste Spiel unserer Mannschaft, aber das mit Abstand kämpferischte. Mädels, Hut ab, dass ihr jetzt in der Lage seid, auch den körperlichen Kampf anzunehmen.

Wir schließen das Jahr 2021 auf dem 2. Tabellenplatz der Bezirksoberliga ab. Damit hatte vor der Saison niemand gerechnet. Wir Tranier sind sehr stolz auf diese Mannschaft, die den Namen Mannschaft auch verdient. Die Mädchen spielen mit- und füreinander. Macht weiter so!

Wir möchten uns ganz herzlich beim Handball-Förderverein für die schwarzen T-Shirts bedanken, die gleich zum Aufwärmen benutzt wurden und Glück brachten.

Es spielten: Sophie (Tor), Clara, Emma, Helin, Hope, Julia, Lenya, Mia, Milena, Rana, Sanya. Auf der Bank mitgefiebert haben Leonie und Johanna.

Wieder keine Punkte!!!


Herren 1 | TV Büttelborn – MSG Roßdorf/Reinheim 27:26 (13:14)
In Büttelborn kam es vergangenen Samstag zum letzten Auswärtsspiel dieses Kalenderjahres. Ein Gegner, der tabellarisch vor der MSG stand und bei dem man aus Vergangenheit weiß, dass es dort nur schwer Punkte zu ergattern gibt. Zudem war Roßdorf/Reinheims Kader erneut arg ausgedünnt, bekam aber Zuwachs durch H2-Routinier Sven Mittelstädter, der dankeswerterweise kurzfristig aushalf.
Die MSG tat sich in der Anfangsphase schwer und konnte sich mehrmals keine klaren Torchancen herausspielen. Die Gastgeber hingegen spielten geduldiger und kamen dann mit vermeintlichen verteidigbaren Aktionen zu Treffern. Nach dem 10:6 konnten die Gäste allerdings mit einem 4-Tore-Schub zum Ausgleich kommen, sodass das Spiel gegen Ende der ersten Hälfte wieder vorerst offen war. Per Siebenmeter nach der Pausensirene gelang sogar dann noch die erste Führung im bisherigen Spielverlauf (13:14). Zu verschmerzen gab es jedoch zwei weitere Ausfälle (Chris Becker und Flo Lang), die zumindest für die zweite Halbzeit nicht mehr einsatzfähig sein würden.
Leider begann das Spiel nahezu identisch, wie dreißig Minuten zuvor: Büttelborn spielte sich erneut eine Führung heraus und Roßdorf/Reinheim kämpfte wieder gegen vier Tore Rückstand an (19:15). Beim 22:21 schnupperte man erstmals wieder am Ausgleich, doch erneute Nachlässigkeiten in der MSG-Defensive verhinderten einen erneuten Führungswechsel. Der Ausgleich gelang dann aber neun Minuten später doch noch (25:25, 54‘). Doch der TVB bleib in Front, nutzte zudem einen technischen Fehler der MSG-Truppe und erhöhte zum 27:25 drei Minuten vor Schluss. Nicht aufsteckend erkämpfte sich die Zölls-Auswahl nochmal die Chance zu einem letztmaligen Unentschieden, doch Büttelborns Keeper parierte den letzten MSG-Wurf und besiegelte Roßdorf/Reinheims knappe Auswärtsniederlage (27:26).
Zeitstrafen: TVB 4min – MSG 6min
Siebenmeter: TVB 4/6 – MSG 2/2
Aufgebot: Jan Metzen und Luis Keller (im Tor), Tom Banzhaf (4), Sascha Ruzzini (6), Tim Pfeiffer (7/2), Max Demerath (1), Sven Mittelstädter (1), Fabian Weigl, Steffen Müller (2), Florian Lang, Chris Becker (3), Bernd Breitmeier (2), Nicklas Schieck und Jason Krämer.
Trainer und Betreuer: Christian Zölls, Timo Heck und Inga Uhl.

Herren 2 | MSG Roßdorf/Reinheim II – HSG Weschnitztal II 27:24


Am Sonntagabend begrüßte die Zwodd die Reserve der HSG Weschnitztal. Trotz einiger Ausfälle wollte die Mannschaft zwei wichtige Punkte gegen den Tabellennachbarn einsammeln und das Spiel für sich entscheiden. Das Ruder sollte nach einigen schwachen Wochen wieder rumgerissen und mit Konzentration und Siegeswillen in die Partie gestarten werden. Dies gelang von Beginn an und die Mannschaft konnte aus einer robusten Abwehr heraus einen Vorsprung von sieben Toren nach 21 Minuten herausspielen. Im Anschluss kam der Gegner aus dem Odenwald besser ins Spiel und die Defensive der Zwodd wurde nachlässiger. Außerdem kamen bis zum Halbzeitstand von 14:10 einige technische Fehler im Angriffsspiel hinzu. Nach der Halbzeitpause war der Plan, wieder besser ins Spiel zu kommen und frühzeitig den Sack zuzumachen. Obwohl sich Jonas Müller im Tor der Zwodd eins um andere Mal auszeichnen konnte und die Gegner zum Verzweifeln brachte, konnte sich der Gastgeber nicht endgültig Absetzen. So blieb das Spiel bis kurz vor Schluss offen und die beiden Mannschaften schenkten sich nichts. Letztlich stand ein Endergebnis von 27:24 auf der Anzeigetafel und die Zwodd konnte wichtige Punkte vor heimischem Publikum holen. Nun kann die Mannschaft von Nils Hiltemann positiv in die nächste Trainingswoche starten, um sich auf das Derby gegen die HSG Bieberau-Modau III vorzubereiten. Im kommenden Spiel soll an diese Leistung angeknüpft und die nächsten zwei Punkte in eigener Halle erkämpft werden.
Nächstes Spiel: Zu Hause in der GKH gegen die HSG Bieberau-Modau III am Samstag den 18. Dezember um 13:30 Uhr. Derbytime!!!
Zeitstrafen: MSG 6 min – HSG 0 min
Siebenmeter: MSG 0/0 – HSG 6/6
Aufgebot: Jonas Müller und Andreas Heil (im Tor), Moritz Schattschneider, Jan Kübler (1), Felix Scheibl (7), Christian Welter (1), Jonas Diehl (?, Jan Brücher (1), Simon Roß, Tim Henßel (7), Nils Hiltemann, Fabian Weigl, Moritz Schuck (1), Tizian Rettig (1).
Trainer und Betreuer: Luis Keller, Artan Suvodoli, Julius Schuck und Christian Macho

Endlich wieder ein Sieg - Perfekter Jahresabschluss

TV Trebur - SKG Roßdorf 9-15 (4-6)
Im letzten Spiel dieses Jahres reisten die Mädels der weiblichen E-Jugend nach Trebur. Hier wollte man an die Form des ersten Saisonspiel anknüpfen und wieder einen Sieg einfahren. Mit viel Motivation und Konzentration starteten die Mädels ins Spiel und konnten direkt zeigen was sie im Training gelernt haben.
Nach dem Abpfiff war den Mädels die Freude ins Gesicht geschrieben. An diese Leistung können wir hoffentlich im neuen Jahr anknüpfen.
Die weibliche E-Jugend und ist Trainerteam wünschen allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch
Es spielten: Linda, Sophia, Greta, Martha, Enna, Pia, Clara, Mia, Emmi, Palma, Amalia

Nichts zu holen am 3.Advent
mJ-D gg. HSG Bensheim/Auerbach (HZ 3:13) Endstand 11:23
Am 3.Advent mussten die Jungs bei dem ungeschlagenen HSG Bensheim/Auerbach ran. Dass es kein leichtes Spiel wird, war von Anfang an klar. Doch ob es an der ungewöhnlich späten Anwurf Zeit, des rutschigen Hallenbodens, der durch die Bank weg körperlich deutlich größeren Gegner lag, soll keine Ausrede sein. An diesem Tag kam kein Kind annähernd an seine normale Leistung ran. Sehr verunsichert und mit eine großen Portion Respekt startete man ins Spiel. Weder in der Abwehr fand man Zugriff auf den Gegner, noch im Angriff traute man sich Richtung Tor zu bewegen. Halbzeit 1 galt es nun abhaken und im zweiten Abschnitt neu zu starten. Die Abwehr stand nun etwas besser, doch den mit 12 Toren besten Spieler der Gegner, war einfach nicht zu stoppen. Im Angriff war man deutlich mutiger und konnte sich mit etwas mehr Lauf Bereitschaft einige Torchancen erarbeiten. Mit einer 8:10 Niederlage in Halbzeit 2 kann man durchaus zufrieden sein. Mit der Leistung der Vorwoche, hätten wir durchaus eine Chance gehabt zählbares zu holen. Aber auch diese Spiele gehören dazu und wir werden daraus lernen. Positiv, dass wir endlich wieder mit dem kompletten Kader auflaufen konnten und alle Kranken und Verletzten wieder mit an Bord haben.
Sonntag,17h GKH holen wir das verlegte Spiel gegen JSG Zwingenberg/Albach nach. In diesem Jahr letzten Spiel der SKG hoffen wir auf eure Unterstützung!
Spieler: Marius und Felix (Tor), Hannes, Ole, Johannes, Simon, Robin, Marc, Ben, Noah und Max

Ungeschlagen ins neue Jahr!
HSG Dornheim/Groß-Gerau - wJA 13:33 (5:18)
Im letztes Spiel diesen Jahres machten wir uns am heutigen Sonntag auf zur HSG Dornheim/Groß-Gerau. Einem Gegner, der mit Vorsicht zu betrachten war, gilt es nun, keinen Gegner zu unterschätzen. Mit dem deutlichen Sieg von letzter Woche, gegen einen der stärksten Gegner, wollten wir heute mit der nötigen Konsequenz das Spiel angehen. Das Aufwärmen lief wie aus den ersten Sätzen vermutend, alles andere als wie gewünscht. Einstellung und Einsatz passten nicht zusammen. So wurde vermehrt auf alle Spielerinnen eingegangen sowie eine deutliche Kabinenansprache vor dem Spiel war nötig. Die Belohnung über gute Leistungen gibt es in genau den Spielen - wie es heute anstand.
Mit Spielbeginn merkte man dann sofort, dass dieses „wachrütteln“ ankam. Spielerische Überlegenheit war nahezu über die komplette Spielzeit gegeben. Die Abwehr mit Torhüter war in bisher allen Saisonspielen ein sicherer Rückhalt. Der Druck aufs gegnerische Tor nimmt ebenso Spiel für Spiel zu. Über einen Halbzeitstand von 5:18, lassen wir auch in Halbzeit 2 nicht locker und fahren einen ungefährdeten 13:33 Erfolg ein.
Derzeit befinden wir uns in einer Phase, in der wir volles Selbstbewusstsein ausstrahlen und als Mannschaft, den nächsten Schritt in die richtige Richtung machen. Wir erreichen unser Ziel, das Jahr ungeschlagen auf Platz 1 zu beenden und freuen uns bereits auf die Spiele im neuen Jahr!
Am 23.01. steht dann unser nächstes Spiel an. Wir spielen um 12:45 Uhr gegen den TV Trebur (GKH). Nun heißt es „Winterpause“ - so wünschen WIR euch allen besinnliche Weihnachtstage und einen erfolgreichen Start ins Neue Jahr.

HSG Langen : SKG Roßdorf (WJD) 5:16 (2:9)
Als Tabellenführer in die Winterpause
Das letzte Spiel vorm Jahreswechsel stand bevor. Gegen Langen wollte man gerne mit dem jüngeren Jahrgang und einigen Spielerinnen aus der E-Jugend auf Punktejagd gehen, da Langen sich auch mit E-Jugendlichen in diese Saison begeben hat. Aufgrund zweier krankheitsbedingten Ausfälle, griff man dann doch auf den älteren Jahrgang zurück.
Ab der ersten Minute war klar, das Langen noch weit weg von einem Positionsspiel ist. Das Durcheinander machte unseren Mädels von Beginn an, die Zuordnung in der Abwehr schwer.
Heute lag der Fokus also auf dem Angriff, alle sollen, wie auch in den letzten Spielen torgefährlich sein und auch den Weg zum Tor suchen, dies gelingt immer besser. Die Größeren nutzen ihre Chancen, sehen aber auch ihre Mitspielerinnen und spielen tolle Pässe, die dann zum Torerfolg führen.
Heute konnte man mit 2:9 zur Halbzeit und einem 5:16 durchaus zufrieden sein. Nun gehen die Mädels verdient als Tabellenführer mit 12:0 Punkten in die Winterpause. Allerdings haben wir ab Januar die oberen Plätze auf dem Programm.
Die Mädels sind als Team in einer tollen Form, an der wir im neuen Jahr anknüpfen wollen. Jetzt wünschen wir allen Mannschaften eine besinnliche Weihnachtszeit. Bleibt gesund und bis im nächsten Jahr.
Es spielten: Lia (Tor), Palma, Marla, Enna, Emmi, Hope, Lenya, Milena, Juliane, Laura und Rebecca
Vielen Dank an alle Eltern und Spielerinnen, die in diesem Jahr am Wochenende gleich zwei Spielzeiten in einer Halle verbringen (C & E-Jugend). Das spricht für den Teamgeist.

JSG Siedelsbrunn/Waldmichelbach: wJC
26:33 (13:16)
wJC entführt 2 Punkte aus dem Odenwald
Am Sonntagnachmittag musste die weibliche C-Jugend in Waldmichelbach gegen die JSG Siedelsbrunn/Waldmichelbach antreten. Nach der wohl längsten Auswärtsfahrt in der Runde begann Roßdorf unkonzentriert in der Abwehr und beim Torabschluss. Zu Beginn der 5. Spielminute lagen die Mädels mit 1:4 zurück. Nach dem Ausgleich zum 6:6 (7. Spielminute) entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem die Führung permanent wechselte. In den letzten drei Spielminuten der ersten Halbzeit konnte sich Roßdorf auf 16:13 absetzen.
Nach dem Seitenwechsel erwischte die JSG Siedelsbrunn/Waldmichelbach den besseren Start und konnte sich zeitweise etwas absetzen. Beim Stand von 19:18 parierte Sophie im Tor einen 7m-Strafwurf und Roßdorf konnte das Blatt langsam wieder zu seinen Gunsten wenden. Ballgewinne und damit verbundene einfache Tempogegenstoßtore ebneten den Weg für einen deutlichen Auswärtserfolg der Roßdörfer Mädels.
Eine gute Leistung in Abwehr und Angriff zeigten:
Sophie im Tor, Clara, Emma, Helin, Hope, Lenya, Mia, Milena, Sanya und Rana

Toller Abschluss für 2021!
Beim fünften und letzten Spiel für dieses Jahr ging es für die männliche E1 am Sonntag (12.12.21) zum Auswärtsspiel gegen die TuS Griesheim.
In der ersten Halbzeit gingen wir schnell in Führung. Die gegnerische Mannschaft wollte sich aber nicht abhängen lassen und es folgten schnell ein paar Gegentore.
Es gab leider viele lange Pässe unserer Jungs, die ins Leere gingen. Trotzdem gingen wir mit einer gut gespielten ersten Hälfte und einer Führung von 8:5 in die Pause.
Die zweite Hälfte verlief noch besser!
Das Spiel nahm richtig an Geschwindigkeit zu und die Jungs kämpften in der Abwehr genauso stark wie im Angriff um die Punkte.
Hier spielten zwei wirklich starke Mannschaften gegeneinander und darum waren die Jungs umso glücklicher auf ihr Endergebnis von 16:10.
Mit diesem Spiel verteidigt die E1 der SKG Roßdorf weiterhin ihre Tabellenführung mit 5 gewonnen Spielen.

Weibliche B-Jugend holt die nächsten Punkte
Beim heutigen Heimspiel ging es für unsere Mädels gegen die Mannschaft der HSG Rü/Bau/Kö. Man kam gut ins Spiel und unsere Spielerinnen machten es im Angriff sehr gut. Mutig wurden die Angriffe gespielt und jeder übernahm Verantwortung. Schwierigkeiten hatte man zu Beginn eher in der Abwehr. Die starke RL-Spielerin der Gäste ließ unsere Mädels ein ums andere Mal ganz schön alt aussehen. Erst eine Abwehrumstellung brachte Besserung. Wie immer konnte man sich auch auf den Rückhalt durch unsere Torhüterinnen verlassen und im Angriff führte Melda die Mannschaft mit einer hervorragenden Leistung an. So konnte man mit 11:7 Toren in die Halbzeit gehen. Motiviert und mit Selbstbewusstsein startete man in die 2. Halbzeit und konnte mit einem 5:0-Tore-Lauf das Spiel früh entscheiden. Anschließend konnte viel gewechselt werden, sodass jede Spielerin ihre verdienten Anteile bekam.
Abschließend möchten wir uns noch bei unserem Schiedsrichter bedanken, welcher einen sehr guten Job gemacht hat und wir freuen uns auf unser letztes Handballspiel in diesem Jahr, bei der HSG Weiters./Braunsh.Worf.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung